/, News/Erweitertes PCC-Containerterminal in Gliwice fertiggestellt

Erweitertes PCC-Containerterminal in Gliwice fertiggestellt

• Umschlagkapazität steigt auf über 150.000 TEU pro Jahr
• Zwei neue Portalkräne im Einsatz
• Ausbau und Modernisierung des bereits vierten PCC-Terminals seit Ende 2014

Duisburg / Gliwice (Polen), im Januar 2016. Die PCC Intermodal S.A. hat die Erweiterung und Modernisierung ihres Containerterminals im polnischen Gliwice Ende 2015 planmäßig abgeschlossen. Das Terminal mit einer Betriebsfläche von 50.000 Quadratmetern ist nun mit zwei neuen Portalkränen ausgestattet. Die Umschlagkapazität steigt auf mehr als 150.000 TEU (Maßeinheit für 20-Fuß-Standardcontainer). Durch diesen Terminalausbau verfügt Gliwice nun über das modernste Logistikzentrum in Oberschlesien. Rund 35 Kilometer von Katowice entfernt liegt das Umschlagterminal strategisch günstig am Schnittpunkt zweier transeuropäischer Verkehrskorridore, zum einen Berlin/Dresden-Wrocław-Lwiw-Kiew, zum anderen Gdańsk-Katowice-Žilina.

Mit der Fertigstellung der Anlage in Gliwice kann die PCC Intermodal, das führende Logistikunternehmen der PCC-Gruppe, den Ausbau und die Modernisierung des vierten Umschlagterminals innerhalb gut eines Jahres vollenden: Im September 2015 wurde das erweiterte Terminal in Brzeg Dolny eröffnet, im vergangenen Juni das ausgebaute Terminal im polnischen Kutno und schon zuvor, im Dezember 2014, das modernisierte Terminal in Frankfurt (Oder). Zum Containerterminal-Netzwerk der PCC Intermodal gehört darüber hinaus noch ein fünftes Terminal in Dębica, im Südosten Polens. Pro Monat betreibt die PCC-Tochter mehr als 400 Kombiverkehrszüge auf nationalen und internationalen Linienverbindungen.

pcc_se_news_bild_gliwice_1

GLIWICE_ŚCL

2017-03-30T09:36:30+00:00